Anneliese Rothenberger

19.06.1926 – 24.05.10

Deutsche Kammersängerin, die sich unter anderem mit TV-Sendungen wie „Anneliese Rothenberger gibt sich die Ehre“ unsterblich gemacht hatte – verstarb im Alter von 83 Jahren nach kurzer Krankheit in Münstleringen in der Schweiz.Ruhe in Frieden!

Hank Jones

31.07.1918 – 16.05.2010

Hank Jones ist in der Kategorie „Jazz-Legende“ zuhause und wäre am 31.07. 92 Jahre alt geworden, hätte ihn nicht der Krebs dahingerafft. Bekannt wurde er als Pianist für die nicht minder große Ella Fitzgerald, einen Grammy hat er 2008 ebenfalls erhalten. Ruhe in Frieden! m.

Ronnie James Dio

10.07.1942 – 16.05.2010

Ronnie James Dio ist nicht mehr unter uns – und das ist jammerschade, denn der amerikanische Rock- und Metalsänger war wahrlich kein Schlechter und zudem auch sehr bekannt, startete mit Rainbow, war bei Black Sabbath eine Weile Ersatz für Ozzy Osbourne und noch später unter dem Namen Dio unterwegs. Heaven und Hell war bis zu seinem Tod (Magenkrebs) sein aktuelles Projekt, das seine alten Bandkumpanen von Black Sabbath mit ihm wieder auf die Bühne gebracht hatte. Ruhe in Frieden!

Mary Jay-Jacobson

(unbekannt) – 28.03.2010

Zwar keine Musikerin, aber als Stifterin des Fred-Jay-Preises für deutsche Textdichter eine wichtige Person. Jacobsons Ehemann Fred Jay war ein berühmter Textdichter und nach seinem Tod 1988 wollte sie junge Künstler unterstützen – unter anderem durch den Fred-Jay-Preis (der in Deutschland von der GEMA organisiert und verliehen wurde/wird, alljährlich). Jacobson verstarb nach kurzer Krankheit am 28. März 2010. m.

PREISTRÄGER SO FAR:
Jule Neigel (1989), Rio Reiser (1990), Hartmut Engler (1991),
Pe Werner (1992), Wiebke Schroeder (1993), Burkhard Brozat (1994),
Heike Neumeyer (1995), Bruno Jonas (1996), Kim Fisher und Karin Kuschik (1997),Alexander M. Helmer (1998), Die Prinzen (1999), Heinz-Rudolf Kunze (2000),
Ayman und sein Team (2001), Claudia Jung (2002), Xavier Naidoo (2003),
Nena (2004), Peter Maffay (2005), Silbermond (2006),
Rosenstolz (2007), Roger Cicero und Team (2008), Katja Ebstein (2009).

Peter Herbolzheimer

31.12.1935 – 26.03.2010

Bandleader und einer der besten Jazzpädagogen, die Deutschland hatte. Ab 1987 rund zwanzig Jahre lang Leiter des Bundesjugendjazzorchesters. Durch seine Schule liefen unter anderem Till Brönner, Roger Cicero, Christopher Dell, Nils Wogram und Michael Wollny. Posaunist, Arrangeur und Komponist unter anderem für Bert Kaempfert, Kurt Edelhagen und Udo Lindenberg. Ruhe in Frieden und viel Spaß auf den himmlischen Bühnen! m.