Silvester 2012 bei 3sat – Hör‘ mir auf …

2009 und 2010 gab die Kasse4 bereits ihre Meinung zu den „Music Days“ von 3sat (auch „Pop Around The Clock“ genannt) an Silvester ab, 2012 soll es nach einjähriger Pause wieder so sein. Der Videorekorder durfte sich leider am letzten Tag des Jahres 2012 eine Pause gönnen. Was ist nur los mit der Redaktion des … Weiterlesen „Silvester 2012 bei 3sat – Hör‘ mir auf …“

Kulturelle Grundversorgung tut Not

Kulturpass: rockt Frankfurt!

Im Reigen der Berichterstattung um den Jahreswechsel oder gar den Start ins neue Jahrzehnt, wie man es blümeranter formulieren könnte, wenn man nur wollen würde fiel mir ein kleiner Beitrag im Feuilleton der SZ ins Auge: Autor „alex“ fordert Kulturelle Grundversorgung. Klingt unspektakulär, also lest doch erstmal die paar Zeilen:

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Er braucht auch Kunst, Kutlrur, Konzerte. Die sind nur leider meist sehr teuer. Allein in Frankfurt leben 90000 Menschen am Existenzminimum. Kino, Museen, Theater könnten die sich allesamt nicht leisten – gäbe es nicht mittlerweile den Kulturpass, der Hartz-IV- oder Sozialgeldempfängern, Asylbewerbern und Obdachlosen den Zutritt zu vielen kulturellen Einrichtungen für jeweils einen einzigen Euro ermöglicht. Die Frankfurter sind sehr daran interessiert: Rund 2000 Kulturpässe hat der Verein „Kultur für alle“ in seinem ersten Jahr ausgestellt. Soeben wurde die Initiative für das kommende Jahr zu einem der „365 Orte im Land der Ideen“ ernannt. 2010 ürfe es noch weit zugiger werden in Deutschland, höchste Zeit also, dass andere Städte dem Frankfurter Beispiel folgen.

… In der Tat ein Wunsch, über den ich mich freuen würde, ginge er in Erfüllung. Um hinter der Idee zu stehen, muss man noch nicht mal an Großkonzerte von Weltstars und deren Eintrittspreise denken, auch Otto-Normalnachwuchs-vorkurzemindenCharts-Band nimmt gelegentlich mal einen Eintritt, von dem man bei Aldi ordentlich was in den Wagen packen kann. Lasst uns dran arbeiten, pragmatisch und wenig ideologisch, denn um letzteres geht es (leider) schon lange nicht mehr.



3sat an Silvester 2009: Naja …

Zu den wenigen echten Vorteilen, die ein Sender wie 3sat Konzertjunkies bieten kann, zählte bis vor wenigen Tagen auch „Pop Around The Clock“: 24 Stunden gehörte das Programm an Silvester in den letzten Jahren den Livemitschnitten. Was gab es da tolles schon zu sehen: Ukelele Orchestra of Great Britain, Alanis Morrissette nach dem Comeback, Josh Groban, wie er die Sterne vom Himmel holte, David Gilmour oder die überragende Nelly Furtado.

Und in diesem Jahr? Oasis (tolle Idee, die sind ja richtiggehend zum Synonym für einen tollen Liveauftritt geworden), Stevie Wonder (mit Material von der aktuellen Live-DVD), Status Quo (…), Michael Bublé (auch er ist zumindest seit dem Auftritt bei Wetten, dass …? vor kurzem eher ein Ausschalt-Impuls), Simon & Garfunkel, wieder Tina Turner (war auch 2008 auf 2009 bereits mit dabei), der notorische  Michael Jackson und weitere Belanglosigkeiten. Da blieb die Festplatte unfreiwillig arbeitslos. Schade. Schade. Schade. ms