Hotels des Grauens (2): Augsburg

Mitten in der heimeligen Altstadt: Anonyme Gänge zu gesichtslosen kleinen Zimmern, der Frühstücksraum ein kleiner Wartesaal wie in einem Provinzbahnhof. Dienstreisen sind nicht selten eine Qual und verwirren die Sinne.

Ein Kommentar zu „Hotels des Grauens (2): Augsburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s