Live Nation kündigt Anpassungen von Künstlerverträgen an

In einem Statement, das weitreichende Folgen für das globale Live Entertainment haben wird, hat Megaveranstalter Live Nation Anpassungen an den Zahlen für Künstler, die mit dem Unternehmen auf Tour gehen, angekündigt.

So heißt es dort einleitend:

The global pandemic has changed the world in recent months and with it the dynamics of the music industry. We are in unprecedented times and must adequately account for the shift in market demand, the exponential rise of certain costs and the overall increase of uncertainty that materially affects our mission. In order for us to move forward, we must make certain changes to our agreements with the artists.

Das Schreiben wurde unter anderem vom amerikanischen Rolling Stone veröffentlicht und gewohnt weise von Bob Lefsetz kommentiert („The Live Nation Memo“). Hard-times, they are a-coming, sozusagen – oder vielleicht aber auch die Gesundung einer mitunter mit seltsamen Gepflogenheiten agierenden Branche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s