Must read: Die Polizei und ihre 130 Datenbanken

Netzpolitik.orgs Markus Reuter hat am 18. Juli auf netzpolitik.org einen Artikel veröffentlicht, der betroffen macht und der zeigt, wo die Reise in den kommenden Jahren hingeht: „Berliner Polizei – Mehr als 130 Datenbanken und fast 100.000 personengebundene Hinweise gespeichert“.

Der Artikel ist hier:

https://netzpolitik.org/2020/berliner-polizei-mehr-als-130-datenbanken-und-fast-100-000-personengebundene-hinweise-gespeichert/

… und er ist eine Pflichtlektüre. Wer danach nicht versteht, warum Datensparsamkeit und vor allem Datenwachsamkeit wichtig ist, dem ist nicht mehr zu helfen. 130 Datenbanken …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s