Tatort – „Weil Sie böse sind“

Tatort - Weil sie böse sind
Großes Kino: Tatort - Weil sie böse sind

War das nicht großartige Unterhaltung am Sonntag abend? „Weil Sie böse sind“ dürfte als einer der besten Tatorte der Frankfurter Ermittler in die Geschichte eingehen, denn spannender und abwechslungsreicher geht es kaum, ich habe es geliebt! Kongenial wird hier mit dem Begriff „böse“ gespielt: Herr und Frau Kommissar beharken sich um eine Beförderung, die Geschwister Staupen sind irgendwie durchgeknallt und auf ganz anderen Trips unterwegs als der Rest (wie wunderbar: Adele Neuhauser als Freya Staupen und Peter Davor als Michael Staupen!) und so entspinnt sich ein lustiger, teils bitterböser und immer präzise beobachtender Krimi um einen Mörder, der keiner sein will und einen Mörder, der gern einer wär, es aber nur schafft, die Bälle in der Luft zu halten. Bis zum Finale … Props an den Regisseur Florian Schwarz! Endlich mal wieder ein Tatort, bei dem ich nicht eingeschlafen bin!

3 Kommentare zu „Tatort – „Weil Sie böse sind“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s